Mit hohem Tempo in die kleine Kurve ... ©dsk



Woche Fünfzig - Die spinnen, die Schweden
 

Ein „Fjällfestival“ war angekündigt, „en fest för hela familjen“. Und das war es tatsächlich! Mit Kind und Kegel, Campingstühlen, Kühltaschen und Ohrenschützern für die Kleinsten versammelte sich das Volk Samstagmittag am Ufer des Österdalälven, zum ersten Event, das sich „waterdrag“ nennt und nichts anderes ist als ein Rennen mit umgebauten Schneescootern, auf denen junge Männer übers Wasser rasen. Natürlich waren die Maschinen hochgetunt, akustische Nervensägen also, in einer Aufmachung, die irgendwo zwischen Kinderzimmer (Stofftier-Maskottchen und „hallo Kitty“-Design) und martialischem Gehabe (Reichskriegsflagge) mäandrierte. Es wurden prächtige Wasserspiele mit aufschäumenden Heckfontänen, nassgespritzten Zuschauern, absaufenden Scootern, schwimmenden Männern in Motorradkluft und Tauchern, die die Scooter wieder herauszogen … Ein Riesenspektakel.
Am Abend dann ein Oldtimer-Cruising auf Idres Hauptstraße, meist alte Ami-Schlitten, mit unterschiedlichen Besitzer-Typen. Für die einen schien ihr Chevi der Augapfel, den sie seit 60, 70 Jahren hüteten – und so saßen sie dann auch hinterm Steuer. Für andere zählte eher die persönliche „Weiterentwicklung“ des Designs: ein Lenkrad aus Schraubenmuttern oder ein Rückspiegel in Kreuzform. Dann natürlich die Angeber, deren Schlitten der Verlängerung ihres besten Stücks (?) diente. Den Vogel schossen ein paar Ladies ab, die sich zum realen Alter ihres Straßenkreuzers bekannten und gemächlich mit ihrer Rostlaube cruisten, hinter und neben sich eine ganze Kinderschar. Lange blieb es allerdings nicht beim ruhigen Auf- und Abfahren. Ein paar Jungs spielten „burn out“ und brachten mit Vollgas und angezogener Bremse die Reifen zum Qualmen. Riesenkrach, Riesenqualm, Riesengestank. Harmlos, lachte Lokalreporter Nisse Smidt, wir hätten das zehn Jahre früher erleben sollen. Damals sei die Sache völlig aus dem Ruder gelaufen … Uns hat es gereicht, und mir hat die kleine Tour auf einem echten Oldtimer, Baujahr 1908, besser gefallen.

zurück zur Übersicht